AKTIONEN Infos

Zu den Aktionsberichten von   2017   2016   2015   2013/14

Aktionsberichte 2018


28. April 2018  Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche - Silent Line und Mahnwache in München

Zum internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche veranstaltete die AG München zusammen mit der Aktionsgruppe Tierversuch-Hochburg München eine Silent Line und anschliessend eine Mahnwache in München.


Silent Line:

Mit Plakaten, Transparenten, Kostümen und Masken standen zahlreiche Tierversuchsgegner in drei Lines in der Sendlinger Straße als Mahnmal gegen Tierexperimente in Wissenschaft und Forschung. Die Aktivisten demonstrierten für einen Paradigmenwechsel, weg von der altertümlichen Methode Tierversuch und hin zu modernen, realistischen Forschungsmethoden, die sich am Menschen orientieren. Das Tierschutztheater gab eine Vorstellung ihres Stückes "Stumme Helden". Danach folgten Reden. Interessierte Passanten konnten sich am Infotisch Broschüren mitnehmen und Petitionslisten unterschreiben.

BildBild  

Anschliessend fand eine Mahnwache von unserem Partner Tierversuch Hochburg München in der Nähe des Tierversuchslabors des Klinikums rechts der Isar statt bis in den Abend hinein statt.


weitere Infos:
www.tag-zur-abschaffung-der-tierversuche.de (externer Link)

Tierversuch-Hochburg München auf facebook (externer Link)

AG München auf facebook (externer Link)

Tierschutztheater (externer Link)

 

24. März 2018 Veganes Osterfest in München


Ein Fest der Auferstehung und Überwindung von Leid und Tod soll Ostern für das Christentum sein. Gleichzeitig bedeutet es für unzählige Tiere, die als Lieferant für fragwürdige Ostergenüsse dienen, eben gerade dieses, unsägliches Leid und Tod!

Dass es auch anders geht, gesund, lecker und ohne Tierleid, wurde bei Ostern Vegan am Samstag, den 24.03.18, auf dem Marienplatz in München zusammen mit vielen Tierrechtsorganisationen gezeigt.

BildBild  

Mit leckeren, veganen Kostproben an verschiedenen Probierständen wurden pflanzliche Alternativen für die Osterzeit vorgestellt. Viele Tierrechtsorganisationen informierten über Ihre Kampagnen und auf der grossen Aktionsbühne wurde mit Kochshows, Reden und Musik für gute Unterhaltung gesorgt. Der Infostand der AG München der Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche war ausnehmend gut besucht. Zahlreiche Flyer gingen über den Tisch und die Unterschriftenlisten reichten nur knapp. Forscher der älteren Generation, die skeptisch auf den Infostand zukamen, staunten über die modernen, innovativen, tierfreien Methoden, die sich zukunftsweisend entwickeln.

 

17. März 2018  Protest gegen Tiertransporte
der Air France am Flughafen München

Am Samstag, den 17.03.2018 protestierte die Aktionsgruppe "Tierversuchshochburg München" gemeinsam mit der AG München gegen die immer noch andauernden Transporte von Primaten der Fluglinie Air France in die Tierversuchslabore.

Mit Bannern und Plakaten standen wir am Flughafen München, direkt im Zentralbereich 03, viele Passanten und Passagiere zeigten sich entsetzt über das Verhalten der Air France.

Die wenigsten Fluggäste wissen was sich unter ihren Füssen für Grausamkeiten abspielen. In kleine Holzkisten gezwängt direkt im Rumpf der Cargo, werden die Affen teilweise bis zu 60 Stunden weltweit in Forschungslabore geflogen. Sie erleiden Hunger und Durst,  und Temperataturschwankungen mit schlechter Belüftung und Lärm sorgen noch zusätzlich für ein unermessliches Leid. Viele Tiere überleben diese langen qualvollen Transporte nicht und sterben schon vor der Ankunft.

Veranstaltung auf facebook (externer Link)

 

      

Zu den Aktionsberichten von   2017   2016   2015   2013/14

  





Partner


Wir sind Mitglied im "Bündnis bayerischer Tierrechtsorganisationen"

Wir arbeiten zusammen mit dem
Tierschutztheater München