Startseite Infos

Willkommen bei der AG München


+++ Termine +++     

Do, 06.04.2017: Radiosendung der AG München 

bei Radio Lora von 19.00-20.00 Uhr

Im Rahmen des Magazins Tierpolitik. 
Thema: Die Sinnlosigkeit von Tierversuchen bei Krebs, AIDS und Diabetes

www.lora924.de (externer Link)

 

Sa, 08.04.2017: Vegane Ostern

Wir begrüssen den Frühling und feiern Ostern - ganz ohne das massenhafte Leiden und Töten von Kaninchen, Hühnern, Lämmchen und anderen Tieren. Denn es geht auch ohne Fleischbraten und Ostereier. 

Am 08.04.2017 veranstaltet die gemeinnützige Organisation Community Activism to Save Nature (CATSN) von 10.00 bis 18.00 Uhr das vegane Osterfest auf dem Karlsplatz/Stachus in München. Leckere, vegane Koch- und Backrezepte und Kostproben machen Appetit auf mehr. 

Viele Tierrechtsorganisationen informieren über ihre Themen und Reden, Theaterstücke und Livemusik sorgen für gute Unterhaltung. Die AG München der Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche ist mit einem Infostand vertreten.


 

Sa, 22.04.2017: Silent Triangle Mahnmal in München

Anlässlich des Internationalen Tages zur Abschaffung der Tierversuche, der jedes Jahr am 24. April stattfindet, lädt die AG München der Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche am Samstag, 22. April 2017 zu einem Mahnmal in Form eines Silent Triangle in München ein, um gegen Tierversuche zu protestieren.

München ist eine Tierversuchshochburg in Deutschland. In München werden an vielen verschiedenen Instituten Tierversuche durchgeführt. Mit Affen und Schweinen werden Xenotransplantationsversuche durchgeführt und unzählige Mäuse und Ratten müssen jedes Jahr für die Grundlagen- und medizinische Forschung leiden und sterben.

Mit einer eindrucksvollen, stillen Protestaktion werden wir auf das Leid der Tiere aufmerksam machen: schweigend, wie ein Mahnmal stehen wir zwei Stunden mit blauen Kitteln und Schildern in Form eines Dreiecks und lassen die Macht der Bilder und Texte auf die Passanten wirken. Diese Aktion findet zeitgleich in Münster und Tübingen statt, wo grausame Versuche u.a. an Affen durchgeführt werden.

Damit ausreichend Kittel und Schilder für die Teilnehmer des Silent Triangles geliefert werden, bitten wir um möglichst verbindliche Anmeldung unter:

info@aerzte-gegen-tierversuche.de

Bitte nenne uns Deinen vollständigen Namen und den Betreff: "Silent Triangle München", damit Kittel und Schild Dir zugeordnet werden können.

Ort: Richard - Strauss - Brunnen, Neuhauser Straße 8, Fussgängerzone München
Zeit: Treffpunkt für Teilnehmer des Dreiecks 13 Uhr, damit wir genug Zeit haben, das Dreieck aufzubauen. Stilles Stehen im Dreieck: 14.00 bis 16.00 Uhr. Ab 16 Uhr Abbau.

Demonstranten und Mitglieder weiterer Vereine sind herzlich Willkommen!


Veranstaltung auf facebook (externer Link) 

www.tag-zur-abschaffung-der-tierversuche.de

   

Sa, 01.07.2017: Veganmania 

Sa, 16.09.2017: Vegane Wies´n

Sa, 04.11.2017: Vegane Weihnachten

 

Aktionsbericht / Ankündigung Mahnwachen

Im Abstand von vier bis acht Wochen finden derzeit regelmässig Mahnwachen vor Münchner Tierversuchslaboren statt. Claudia Helbling von der AG München steht jeweils für einige Stunden vor einer der zahlreichen Forschungseinrichtungen, an denen grausame und wissenschaftlich sinnlose Tierversuche durchgeführt werden.

Zum Beispiel
- an den Forschungsreinrichtungen der TU München beim Klinikum rechts der Isar
- an den Instituten der LMU München zwischen Goetheplatz und Sendlinger Tor,
- am neuen Biomedizinischen Zentrum der LMU München (BMC) in Grosshadern/Martinsried
- an den Instituten der Veterinärmedizinischen Fakultät der LMU in der Veterinärstraße
- u.v.m. 

Die Mahnwachen finden in stillem Gedenken an das entsetzliche Leid der Tiere statt, die für die Experimente herhalten müssen. Gleichzeitig werden mit Transparenten, Plakaten und Flyern Passanten und Interessierte ausführlich über Tierversuche informiert. 

Auf www.datenbank-tierversuche.de  (externer Link) sind sämtliche Institutsadressen in München aufgelistet.




Partner


Wir sind Mitglied im "Bündnis bayerischer Tierrechtsorganisationen"

Wir arbeiten zusammen mit dem Tierschutztheater München